Weitere Familien im Limburg-Aachener Raum

hier: von Eyss / van Eys

weiter: van Eijs

Neben den in den vorhergehenden Abschnitten ermittelten Abstammungslinien finden sich in den Aachener Kirchenbüchern und anderen Schriften (Bücher von Hermann Friedrich Macco 1884, 1901, 1905, 1907) weitere Mitglieder der Familie von Eys, deren Zuordnung zum Hauptstamm unzweifelhaft, jedoch die genaue Abzweigung nicht zu bestimmen ist.

1458: Diederich von Eyse: Konrad (Coyne) Duppengiesser im Schloss (Großkölnstraße neben der Minoritenkirche) steuerte 1438 während der Hungersnot in Aachen 10 Gulden zur Linderung der Not bei. Er besaß außer dem "Schloss" noch zwei daran anschließende Häuser zum Markt hin, welche seine Söhne Konrad und Edmond nach dem Tode der Mutter am 16. November 1486 erhielten. Er nahm am 7. März 1458 von Diederich von Eyse ein Haus am Königstor sowie 12 Morgen Land in Pfand. Konrad Duppengieser war am 15. Dezember 1459 tot, denn unter diesem Datum erwarb seine Witwe Katharina von Johann Beust eine Rente am Haus "Der Bongart" in der Großkölnstraße (Mac1905, Seite 93).

1469: Gerairt von Eysse gen. Bybauwe und Bairbgen, seine eheliche Hausfrau, schenken den Regulierherren in Aachen 1 Stück Benden, ungefähr 7 Viertel und 3 Roden (Aachen, 25. Januar 1469; Mac1884).

1482 bis 1504: Meeß van Eyß: Gerard Meeß, Fleischhauer in Aachen, wahrscheinlich ein Sohn des in den Jahren 1482-1504 genannten Schuhmachers Meeß van Eyß (ein Bartholomäus Meyß, geb. zu Aachen 1495, war 1529 Gewandmacher) und seiner Frau Sibylla Slychs, besaßen l491 drei Verkaufsplanken in der städtischen Fleischhalle und 1493 zwei Häuser in Kockerell (Mac1907). Johann v. Kettenis, Wilhelms Sohn, verkaufte am 9. März 1491 3 Planken an den Fleischhauer Gerard Meys.
Johann Neuten, war ebenfalls Bürger und Fleischhauer in Aachen; 1459 überträgt ihm sein Bruder Heinrich Neuten 1/3 des väterlichen Hauses in der Judengasse, Sohn von Heinrich Neuten. Neuten, Lambrecht, geb. in Aachen ..., gest. ebd. nach 1488, Bürger und Fleischhauer in Aachen, besaß ein Gehöft in der Borngasse, ließ 1473 sein Haus "Zum Goldenen Bock" öffentlich verkaufen.

1509: Meis von Eysse: Mr. Diederich von Reitlingen, der Goldschmied kaufte am 16. Aug. 1482 von Ailart, dem Sohne des verst. Johann Ailart, eine Rente zu Lasten eines Hauses auf der Pau und erwarb von This Thybis eine Rente an dem ebendaselbst gelegenen Hause zum Blasbalg. Am 6. Febr. 1509 löste er von Meis von Eysse eine Rente ab, welche auf seinem Wohnhause auf der Pau ruhte (Mac1907).

1539: Hermann von Eyse: Mathias von Coelln gen. Unger empfing am 21. August 1553 durch den Lehnsherrn des Manderscheider Lehens Niklas Wylremann den ihm von seinem Schwiegervater Hermann von Eyse, dem Kremer, übertragenen zehnten Stall, d. i. Verkaufsladen, welchen dieser am 19. Februar 1539 von Johann Sensensmit erhalten hatte (Mac1901).

1540: Liesgen von Eyß: Am 13. März 1540 verkauften Leonard Amya mit Agnes sowie die Geschwister Gilles Schorer, Priester, Adam Schorer mit Katharina, Griet Schorer mit Johann von Reuff, für sich und ihren ausländischen Bruder Johann Schorer das zum Manderscheider Lehn gehörige Haus der Rote Löwe am Kaxhof für 200 Gld. an den Rentmeister Johann von Gülich und Liesgen von Eyß.
Zillis Schoirre, Schoerer d.j., 1484 Baumeister des Wollenambachts, kaufte am l5. Dez. 1473 von Margarete, Witwe von Wilhelm von Bullingen, Statz und Wilhelm von Bullingen und Werner von Münster ein Haus neben Johann von Guilich (nicht mit obigem identisch) in der Adalbertstraße für 13 M. jährlichen Zins, welchen er am l6. Aug. l497 ablöste.
Zillis Schoerre, Sohn von Zillis Schoirre, geb. 1496, Gewandmacher und Ratsverwandter, empfing 1535 eine der Holzappelschen Verkaufshallen des Manderscheider Lehns, welche 1541 Johann von Gülich relevierte (Mac1907).

Nach 1548: Claus von Eyß: Peter Moll in Weiden heiratete Agnes Voß, Tochter von Reinhard. Sie besaßen große Ländereien zu Weiden, Heppenrath, im Buschfeld, im Steinbüchel, zu Dobach u.s.w., und das Haus zum Roten Hahn in Weiden. Agnes übertrug "als alte verkindschte Frau" im Beisein ihrer Neffen Johann und Lenz Moll im Haus zum Spiegel in Aachen 1548 ihre gesamte Habe den Ehegatten Silvester und Sophie Rademecher in Weiden, wogegen diese sie in ihr Haus aufnahmen und zeitlebens verpflegten und verköstigten. Nach ihrem Tode erhoben ihre Verwandten Claus (Schuh- macher) von Eyß und Leonard Pelzer, Peters Sohn, gegen diese Schenkung Einspruch und klagten. (Mac1884, Seite 2)

Peltzer, Mathis, ev.-ref., * Aachen 1508, + ebd. um 1590, Bürger von Aachen, Woll- und Kupferhändler ebd., 1546 Baumeister der Werkmeisterzunft, 1568 Gesandter zu Wilhelm v. Oranien, von 1570 bis 1580 Ratsherr, 1570 und 1572 Bürgermeister von Aachen, schloss sich 1575 den Protestanten an, deren Anführer er wurde, 1582 Gesandter zum Reichstag in Augsburg, (1.oo um 1530 Gertrud v. Valentzin aus einer reichen Goldschmiedefamilie), Sohn von Hermann Kremer, gt. Peltzer.

1550 bis 1614: Elisabeth von Eys: Gerhard Schoerer, Werk- und Bürgermeister in Aachen, Kupfermeister auf der Mühle in der Soers (ca. 2 km nördlich von Aachen), schloß sich dem neuen Glauben an, heiratete Elisabeth von Eys (geb. zu Aachen l550, gest. daselbst am 14. Jan. 1614), welche als Witwe am 20. Jan. l601 den Schöffen Johann Rulandt in Burtscheid heiratete (Macco1907, S.133).
An anderer Stelle schreibt Macco (Mac1907):
Elisabeth von Eys, geb. 1550 in Aachen, gest. am 14. Jan. l614 in Aachen. Sie heiratete l. Johan Rulandt, Schöffen von Burtscheid, 2. Gerard Schorer, Bürgermeister von Aachen (gest. 1621 zu Aachen), Sohn von Johann Schorer (Mac1884).

Johann Schörer, Kupferhändler in Aachen. Bürgermeister 1616, l618, 1623 und 1652, Rentmeister 1609, 1612, 1614, 1624, Greve der Sakraments-Bruderschaft 1614 und 1622, gest. um 1653, besaß eine Kupfermühle auf Steinenbrück, verheiratet mit Eva (von) Weißweiler, Tochter des Kupferhändlers und Weinmeisters Heinrich (von) Weißweiler in Aachen. Am 24. Oct. 1615 kaufte der Rentmeister Johann Schoerer als Bevollmächtigter von Elisabeth von Eys (seiner Mutter), Witwe des Schöffen Johann Rulandt, von Junker Melchior Colyn in der Heyden und Gertrud von Siegen 2 Morgen Land in der Heide vor dem Burtscheider Tor für 176 Taler (Mac1907, Seite 134) .

1581:Johann und Aeckel von Eys: Wilhelm Nueten, Neuten, 1570 d. j., besaß die Nüttensmühle an der Wurm gegenüber S. Thomas vor dem Kölntor, errichtete am 4. Dez. 1572 mit seiner Frau Apollonia Holtzmart ein Testament, durch welches sie jedem Kind 4000 Gld. besetzten und bestimmten, daß alle von seinen Eltern herstammenden Erbgüter unzerteilt bleiben sollen. Er wurde von der Pest ergriffen und starb am 9. Juni 1579. Seine Witwe Apollonia verglich sich am l0.Juni 1583 mit ihrem Sohn Johann und Eidam (Schwiegersohn) Werner Nueten über die Erbgüter. Sie starb am l9. Jan. 1610 als Frau des Schöffenschreibers Johann Werden. Sie wurde in der Minoritenkirche begraben. Sie hatten vier Kinder:
Das erste, Johann Nütten im Goldenen Anker 1631, geb. um 1563, besaß mit seinen Geschwistern die Mühle am Kölnsteinweg und die Tute-Mühle, 1583 noch ledig, heiratete Maria Pollet. Am 21. Jan. 158l übertrug Johann Rulandt als Bevollmächtigter von Apollonia, Johann und Katharina Nutten (beide Kinder von Apollonia; Katharina ist mit obigem Werner Nueten verheiratet, aber erst nach l58l; die Mutter und die beiden Kinder sind zu diesem Zeitpunkt ledig), den Ehegatten Johann und Aeckel von Eys ein Haus in der Jakobstraße für 200 Tlr. und stellte für die Hypothekenfreiheit 5 Morgen Benden am Kackert zum Unterpfand (Mac 1907).

1583 - 1665: Agnes von Eys: Johannes Lodderbein, Hufschmied, besaß eine Schmiede am Kölnmitteltor in Aachen, gestorben 1652, verheiratet mit Agnes von Eys, geb. 1583, welche 1665 als Witwe den Rat bat, ihr zu erlauben, daß sie einen Teil des auf ihrer am 9.August 1652 verkauften Schmiede ruhenden Kapitals einfordere. Aus dieser Ehe gingen 9 Kinder hervor:
1. Elisabeth, geb. am 11. Juli 1607, jung gestorben. Pate: Jan v. Eihs.
2. Adelheid, geb. am 12. Juni 1609, gest. vor 1688, verheiratet mit Andreas Schieffer (Sceffers). Sie wohnten am Kölnmitteltor in Aachen; sie kauften am 9. August 1652 die Lodderbein-Schmiede.
3. Katharina, geb. am 8. Januar 1612 (Patin: Catharina v. Eihs), heiratete am 25. Juli 1642 Martin Nütten in Aachen. Dieser, geb. zu Aachen am 13. November 1614, war kaiserl. Notar und Stadtsyndikus seiner Vaterstadt und wurde am 23. Juli 1644 Malzaccis-Kontrolleur, wohnte 1680 in der Kölnstraße.
4. Maria, geb. 1614
5. Agnes, geb. 1616
6. Johannes, geb. 1618
7. Elisabeth, geb. 1619, jung gestorben
8. Elisabeth, geb. 1620
9. Barbara, geb. 1623 (Mac1905).

1594: Mergen von Eyß: Ein Sohn von Gerard Meeß war Joiris Meeß, geb. 1495 in Aachen, heiratete Maria Zinck: ein Sohn war Gilles Mees, 1577 Lutheraner; er nahm mit seiner Frau Grietgen 1592 das h. Ahendmahl: ein Sohn, Joiris (auch Georg) Mees, nahm 1592 ebenfalls das hl. Abendmahl der Lutheraner in Aachen; er heiratete um 1591 Maria (?), Tochter von Johann von Pirn und Adelheid Lewen: ein Sohn war Johannes Mees, geb. am 26. Aug. 1594. Paten: Peter von Pirn, Kerst Vorenthal, Mergen von Eyß; Johannes Mees wurde luth. in Aachen getauft (Mac1907).

Nachfolgende Angaben sind weitgehend den Unterlagen Mac1884 und den Kürchenbüchern im Stadtarchiv Aachen entnommen worden:
1604, 31. Oct.: Agnes von Eiss ist Patin bei Aeckel Schutgens: Eltern: Joest + Sabin.
1605, 9. Oct.: Entgen von Eis ist Patin bei Paulus Mans (gemäß Angabe im Taufbuch: Eltern Peter Mans und Mergen. Paten: Jacob Langohr, Entgen van Eihs).
1605, 2. Juni: Henrich Eihs und Lysbeth Sproster sind Paten bei Elizabetha, Tochter von Jan Braun und Mergen.
1605, 14. Aug.: Jen van Eihs und Jan Kolen sind Paten bei Elizabetha, Tochter von Driehs Lasertiensmecher(?) in Colnerstr. und Entgen.
1606, 25. Jan.: Jan van Eihs und Berb Kucks sind Paten bei Barbara, Tochter von Adam van Eschweiler und Threingen.
1606, 20. Aug.: Barbara von Eis ist Patin bei Jacob von Stein (im Taufbuch St. Foillan, Aachen, heißt es: 20. Augusti 1606 Jacob, geb. als Sohn von Jacob von Stein und Threingen van der Steide, Patin: Berb van Eihs)
1607, 19. Apr.: Jan Keiserling van Eihs und Mergen van Feucht sind Paten bei Magdalena, Tochter von Gillis Zinck und Magdalen.
1607, 11. Juli : Jan von Eis ist Pate bei Elsgen Lodderbein (die Angaben im Taufbuch St. Foillan sind: Täufling: Elizabetha (Elsgen). Eltern: Jan Lodderbein und Agnes (sie ist eine geb. von Eys, geb. im Jahr 1583). Paten: Jan van Eihs, Elsgen Lodderbein)
1607, 22. Sept.: Threingen von Eis und Matth. Rohs sind Paten bei Leonardus Kuck, Sohn von Leonard und Entgen
1609, 20.Febr.: Threingen von Eis ist Patin bei Magdalena Freunds
1610: Winken von Eihs verheiratet mit Engen, wovon: Caspar, getauft am 16. August 1610 in St. Foillan.
1613, 25. Febr.: Mergen von Eiss wird als Patin erwähnt.
1615, 1617, 1618, 1620: Paulus von Eiss, vermählt mit Mergen (Margaret), wovon:
1. Johanna, geb. l0. August 1615. Paten: Jean Koch, Entgen von Konssen (in Band I von Macco heißt der Vater: Pawel van Eiss)
2. Margret, getauft 30. Mai 1617 in der Pfarre St. Foillan (kath.) zu Aachen; Paten: Jan Thonis, Margret Creveldt (gem. Band I von Macco, heißt dort die Mutter allerdings Margret und nicht Mergen)
3. Gerhardus, geb. 28. Oct. 16l8. Paten: Jan Kölen, Hillgen Kulensia
4. Catharina, getauft am 5. April 1620 in St. Foillan; Paten: Thunnes Gielen, Christina Schleipen.

Als Pate wird Paulus von Eiss mehrmals genannt:
1615, 21. Juni : Pawel von Eiss wird als Pate erwähnt.
1617, 11. Sept.: Paulus von Eiss ist Pate bei Alleth Reinarts.
1620, 9. Febr.: Paulus von Eyss ist Pate bei Mergen von Kirchradt (Eltern: Theis und Catharina)
1616: Vaes (Servatius) von Eiss (ev.) heiratete Threin (bzw. Threigen, bzw. Cathrine), wovon: Joes (Johannes), geb. 7. April 1616. Paten. Jan Janes, Wilmge Herbrandts.
1616, 3. Juni : Gielis von Eis ist Pate.
1618, 7. Juni : Franz von Eiss ist Pate bei Barbara von Inden (Eltern: Johan und Maria)
1618, 1620, 1623: Richard von Eiss (ev.) Gem. Elisabeth. Der Ehe enstammen:
1. Metildis, getauft am 6. Mai 1618 in St. Foillan; Paten: Leonard Mauster (oder Münster), Maria Ernst
2. Barbara, geb. 29. Aug. l620. Paten: Hupert Lodderbein, Berbgen
3. Richard, geb. 23. Oct. 1623 (getauft in St. Foillan); Paten: Jacobus Petri, Anna Nutten.
1620: Peter von Eyhs, vermählt mit Iremgardis. Sie hatten eine Tochter: Agathe, geb. am 2. März 1620 (getauft in St. Foillan); Paten: Johann Lomm.., Anna Houst.
1622, 1624: Antonius von Eiss, Gem. Gertrudis, wovon:
1. Barbara, geb. am 6. März 1622 (getauft in St. Foillan, Aachen). Paten: Jan Lamans, Julia Emanz.
2. Alexander, geb. am 12. Mai 1624 (ge- tauft in St. Foillan).
1622: Hermanus von Eiss, vermählt mit Gertrudis; sie hatten eine Tochter: Barbara, geb. am 6. Januar 1622.
1622: Catharina van Eihs ist Patin bei der Taufe von Johannes Moll am 3. Februar 1622 in St. Foillan, Aachen; Eltern: Petrus Moll und Margareth.
1623: Leonhard von Eyss: In Mac1901 führt Macco aus, dass diese Familie trotz Wappen sich auch einer Handelsmarke bediente.
1624: Paulus von Eiss heiratete Catharina, wovon: Catharina, geb. am 9. Juni 1624 (getauft in St. Foillan); Paten: Jacobus von Raha, Catharina von Eiss.
1624: Babra von Eihs ist Patin bei Anna Maria Petri am 2. Juni 1624 (getauft in St. Foillan); Eltern: Jacobus Petri und Maria

Zwischen 1624 und 1638 fehlen die Kirchenbücher in Aachen.
1641, 1644, 1645: Engelbertus (Engel) van Eihs, verheiratet mit Maria, wovon:
1. Maria getauft am 12. März 1641 in St. Foillan, Aachen; Paten: Wilhelmus Gallos, Maria Schiff
2. Jacobus, getauft am 13. Januar 1644 in St. Foillan; Paten: Michael, Maria Scholtis
3. Joanna, getauft am 10. Dezember 1645 in St. Foillan.
1642: Johan van Eys verheiratet mit Maria (?) hatten ein Kind ..utindis, welches am 4. März 1642 in St. Foillan, Aachen getauft wurde.
1643: Joannes van Eys und ... ließen Joannes am 15. Februar 1643 in St. Foillan taufen; Paten: Matthias ..., Anna ...
1644: Petrus van Eys und Maria ließen Lysbeth am 9. August 1644 in St. Foillan taufen; Patin: Barbara van Eys.
1656: Katharina von Eyß: Johannes Moeß, Bürger in Aachen, heiratete 1. am 9. Mai 1617 Anna Meeß, 2. am 11. Oktober 1626 Elisabeth von der Hagen, Witwe von Jacob Coty. Letztere verkaufte als Witwe am 18. Nov. 1656 mit ihrem damals noch ledigen Sohn Jacob einen neben ihrem Wohnhause in der Adalbertstraße gelegenen Bauplatz an die Ehegatten Huprecht Beissel und Katharina von Eyß (Macco 1905).
1658: Johann Eyss heiratete Maria Segers (am 26.11.1658 gemäß Kirchenbuch St. Peter, SAA03).
1659:Johannes von Eyss vermählt mit Maria, hatte einen Sohn: Lambertus, geb. am 8. Mai 1659. Paten: Thomas Wassenbergh, Maria Cardinal.
1664: Johann von Eys, Witwer, heiratete Sybilla Giesberg (gemäß Kirchenbuch St. Peter, SAA03).
1663, 1665, 1668: Michael von Eis (kath.), vermählt mit Barbara Kreitz, heirateten am 7. Januar 1663 in St. Jakob in Aachen (Zeugen: Lorentz Kreitz und Jacob Ku..); sie hatten zwei Kinder:
1. Engelbert, geb. am 24. October 1665. Paten: Bathol. Jansen, Barbara Creutz.
2. Anna Catharina, geb. am 20. Sept. 1668. Paten: Peter Creitz, Maria Harter.
1667: Johann von Eiss heiratete Maria, wovon abstammte: Simon, geb. am 13. Febr. 1667. Paten: Petrus Delchaur, Cath. Savelsberg.
1670, 1672, 1674, 1679: Michael von Eiss heiratete am 9. Februar 1670 in St. Jakob in Aachen Catharina Bohei oder Bogge (Zeugen: Peter Bohei und Engelbert von Eyß), wovon:
1. Maria, geb. am 30. Nov. 1670. Paten: Joh. Ortmans, Mechtild Frentz
2. Lambert, geb. am 21. April 1672. Paten: Pier Fabre, Berb Cüppers
3. Johanna, geb. am 12. Juli 1674. Patin: Barbara von der Eisen
4. Catharina, geb. am 17. Januar 1679. Paten: Otto Braun, Catharina Offermann.
1670: Jacobus von Eis hinterließ mit seiner Gattin Olga die Johanna, geb. am 6. Mai 1670. Paten: Johann Braumann, Maria Jacobs.
1679: Johannes von Eis hatte einen Sohn: Johann Petrus, geb. am 2. Mai 1679. Paten Mathias Schleupper in absentia patrini Agnes von Thenen (am 12. August 1662 heiratete ein Johann von Eiss Johanna Engels. Zeugen: Johann Langohr und Leonard Schilling. Vielleicht ist dieser Johann mit dem hier genannten identisch).
1691, 1693, 1696: Maria Eitz (auch von Eys), Tochter von Peter Eitz und Marg. Welter aus Stolberg, heiratete Hermann Voss, Sohn von Thomas Voss und Agnys geb. Thomas in Eupen, wovon:
1. Thomas, getauft am 18. März 1691
2. Agnes, getauft am 28. Febr. 1693
3. Thomas, getauft am 28. April 1696. Paten: Thomas Roemer, Wynand ..., Catharina von Eiss.
1713: Barend Cornelis van Reede Heer van Oudshoorn Born 29 October 1690 Utrecht Died 15 August 1750 Naarden Married 29 October 1713 Oisterwijk Catharina Cornelia van Eys, daughter of Leonard van Eys and Geertruid Sara Verster Born 9 September 1695 's-Hertogenbosch Died 26 February 1755 Naarden
1746, 1749, 1750: Matthias von Eis (kath.) vermählte sich mit Anna Magdalena Dahmen (sie starb am 7. Juni 1753 gemäß Kirchenbuch St. Jakob), wovon:
1. Maria Catharina, geb. am 7. Dec. l746. Paten: Hubert Bücken, Anna Cath. Weinbach
2. Johann Petrus, geb. am l. Febr. 1749. Paten: Johannes Petrus Quatflieg, Veronica Dahmen
3. Anna Magdalene. geb. am 28. Jan. 1750. Paten: Henrich Viatoris, Cath. Strauch.
1748, 18. Nov.: Anna Magdalena von Eiss wird als Patin erwähnt.
1767, 6. Mai: Gerhard? Josephus von Eyß und Joanna Maria Loop heiraten in St. Peter in Aachen; Zeugen: Ludovicus Langendorff, Maria Cath. Sievenich
1769, 4. Oktober: Elisabetha Hannott, geb. van Eijs, wird im Sterbebuch von St. Jakob in Aachen genannt.

Aachen: Aus International Genealogical
1615:genannt wird ein Johannen von Eyß in Aachen
Martin van Eys heiratet Madaleine Schmitz(International Genealogical Index/GE), davon
Anne Sophie van Eys, geb. 8.2.1803 in Vital, Aachen
Pierre Gregoire van Eys, geb. 28.11.1804 Vital, Aachen
Anne Marie van Eys, Heirat: 5 Sep 1810 Burtscheid Aachen, Rheinland (GE)
Anna Maria van Eys, Heirat: 12 Feb 1817 Burtscheid Aachen, Rheinland (GE)
Anna Sophia van Eys, Heirat: 26 Apr 1828 Vital, Aachen Stadt, Rheinland (GE)
Anna Barbara van Eys, Heirat: 13 Feb 1874 Vital, Aachen, Rheinland (GE)
Bardenberg bei Eschweiler
Johann Reyner van Eys heiratet Anna Helena Cohnen (GE), davon
Anna Gertrud van Eys, geb. 25 Aug 1848 Civil, Bardenberg, Rheinland
Franz Joseph van Eys, geb. 17.7.1850 in Bardenberg
Maria Catharina van Eys, geb. 24.10.1852 in Bardenberg
Dremmen, Gangelt (Kreis Heinsberg)
1645-1660: Reinerus van Eijs, geboren Gangelt (Deze Reinerus zou dus een zoon van een Herman von Eitz kunnen zijn en broer van Girrart?;Gehuwd voor de kerk Schinveld 01-02-1681 met)
1674 werd vermeld Catharina von Eiß en Henrich Scheverenberg
1688 Girrart von Eiß en Christina Dohmen, met o.a. in 1690 een zoon Hermanus.
Gierardt von Eiss heiratet Christina Dohmen (GE), davon
Maria Christina von Eiss, getauft 9.4.1688 in Gangelt
ANNA SOPHIA VON EYSS, getauft am 06 DEC 1742 Katholisch, Gangelt, Rheinland, Preussen (GE)
Joannis von Eyss heiratet Mariae Gertrudis Claessen (GE), davon
Maria Barbara von Eyss, getauft am 07 Feb 1752 Katholisch, Gangelt, Rheinland, Preussen
Joannes Michael von Eyss, getauft am 28 FEB 1754 Katholisch, Gangelt, Rheinland, Preussen (GE)
Maria van Eys, Heirat: 04 Jul 1762 Katholisch, Gangelt, Rheinland, Preussen (GE)
Gerard Dominicus Van Eys, Heirat: 16 APR 1831 Gangelt, Rheinland, Preussen (GE)
Johann Mathias van Eys heiratet Maria Clara Hendrica Hubertina Linzen (GE), davon
Jacob Hubert van Eys, getauft 29.9.1863 in Dremmen
Heinrich Jacob van Eys, getauft 13.3.1865 in Dremmen
Peter Heinrich Joseph van Eys heiratet am 30.7.1873 in Dremmen Maria Catharina Mudtard (GE), davon
Agnes van Eys,getauft am 25 Sep 1874 Civil, Dremmen, Rheinland
Peter van Eys, getauft 2.8.1873 in Dremmen
Geilenkirchen
von Eys 1859 Heirat in Geilenkirchen (Eintrag im dortigen Standesamt)
Limburger Raum (NL)
Jean Philip van Eys, geb. 1711 in Hertogenbosch, Norbrabant, heiratet um 1736 in Hertogenbosch Johanna Alida Pels, geb. um 1715 (GE); hiervon stammen ab:
Johanna Clasina Abigael van Eys, geb. 12.8.1737 in Hertogenbosch, gest. 19.5.1776 in Hertogenbosch.
Hilgerus von Eyss, katholisch, heiratet am 19 May 1744 in Buederich Neuss, Rheinland, Preussen (GE)
Helgerus of Toussanus van Eys geb. um 1725 in Valkenburg, Limburg (NL), heiratet um 1750 in Valkenburg Joanna Vlecken (GE), davon stammen ab:
Christianus van Eys, getauft am 3.12.1751 in Valkenburg; er heiratet Anna Elisabeth La Heij (Lahaye) am 28.4.1776 in Valkenburg; aus dieser Ehe entstammt
Helgerus van Eys, getauft 18.1.1777 in Valkenburg
Joanna Sibilla van Eys, getauft 2.3.1778 in Valkenburg
Joanna Sibilla van Eys, getauft 4.2.1779 in Valkenburg
Maria Getrud van Eys, getauft 15.3.1780 in Valkenburg
Jacobus van Eys heiratet Catharina Elisabeth Shils (GE), davon
Gerard Dominicus Van Eys, geboren um 1755 Niederlande
Johanne Adrine van Eys; sie heiratet am 21.2.1819 in Düsseldorf Johann Marie Bourdoi
Alexandrina van Eys, geb. um 1779 in Strucht, Limburg, Netherlands, heiratet
um 1800 in Strucht Jan Houpermans (GE)
Anna Henriette von Eys, geb. 15 Jan 1766 Amsterdam, Netherlands, gest. 1.5.1784 (GE)
Helena Alexandrina van Eys, geb. 1741 in Zutphen, Gelderland, Netherlands, heiratet 1762 Hendrik Ruysch in Zutphen (GE)
Helgerus van Eys ist 1773 Pate bei einer Geburt in Gulpen.
Henriette Antoinette van Eys, geb. um 1809 in Gorinchem, Zuid Holland, Netherlands, heiratet um 1834 in Amsterdam Jacob Petrus Graafland (GE)
Geburten Geldern: Kersten, verheiratet mit N. von Eyss gt. Beusdahl, Kinder: 1818 Zwillinge, 1819, 1821, 1822, 1824, 1826, 1828, 1830, 1832, 1836.
Jan (Johann, Joes) van Wers geboren Eijs (of Eiserheide) 29 februari 1704, S. Nicolaas Heutz en Agnes Beusdal, zoon van IIIa, weduwnaar in Brandeberg, overleden Brandenberg/Bergstein 31 maart 1769, trouwde Bergstein 20 september 1730 Catharina Schmitz (Anna Gert. Bolz oder Schmitz) overleden voor 1769