Nach verschiedenen Quellen in den Archiven von Aachen, Niederlande und Brüssel stammen die heutigen Zweige der Familien von Eys / Eyß von einem alten Adels- und Rittergeschlecht ab, die schon als Mitstreiter unter Kaiser Karl dem Großen genannt werden; siehe Ritterfamilie von Eys.

Die Binger Familie von Eyß kommt aus Eschweiler.

Im Jahre 1950 hat Herr Joseph von Eyß zusammen mit seiner Frau Gertrud, eine geborene Theis, in Bingen in der Vorstadt 28 eine schon bestehende Metzgerei übernommen.

Dieses Geschäft wurde 30 Jahre später an deren Sohn Horst und seiner Frau Ingrid, eine geborene Goebel, übergeben. Nach dem Tode von Herrn Horst von Eyss im Jahre 1992 führte Ingrid sowie deren Sohn Eric das Geschäft weiter. Ende Dezember 2005 wurde das Geschäft aufgegeben.

Joseph Hubert von Eyß, wurde 1911 in Oberhausen und seine Frau Gertrud von Eyß, geborene Theis, 1915 in Oberwesel geboren.
Kinder:
Dr. Hans-Josef , geb. 1940, Single, Physiker, tätig bis 2003 im Bundesumweltministerium im Bereich Reaktorsicherheit
Horst, geb. 1942, übernimmt mit Ingrid, geb. Goebel, das Geschäft
Bernd, geb. 1948, verheiratet mit Brigitte Maurer, war bis 2008 in der Oberfinanzdirektion Koblenz tätig.

Hans-Josef von Eyß betreibt seit vielen Jahren Ahnenforschung und hat die Ergebnisse auf den nachfolgenden Seiten zusammengestellt.