MyWebsite www.voneyss.de
Start Start Ritterfamilie Ritterfamilie v. Eys-Beusdal v. Eys-Beusdal v. Eys-Patrizier v. Eys-Patrizier v.Eys-Eschweiler v.Eys-Eschweiler v. Eys-Koblenz v. Eys-Koblenz weitere weitere Kontakt Kontakt
Die Patrizierfamilie von Eys in Aachen - Amsterdam
Außer der Familie von Eys-Beusdael waren in Aachen weitere Familien von Eys ansässig, die sich jedoch von ersterer durch Konfession und Stellung unterschied. Während die von Eys-Beusdal katholisch waren, bekannte sich die Patrizierfamilie von Eys zum deutsch-reformierten Glauben. Die Mitglieder der letzteren bekleideten, so weit bekannt, keine öffentlichen Ämter, wie dies bei denen der erstgenannten der Fall war, welche im 18. Jahrhundert dem Aachener Schöffenstuhl angehörten. Aus den Heiratsverbindungen glaubt H.F. Macco schließen zu können, dass die von Eys zum industriellen Stande gehörten. Ihr Wohnsitz war in Aachen, später - nach ca. 1650 - in Burtscheid. Die Linie setzt sich fort mit Aegidius (Gilles) von Eys, der nach Amsterdam ging. Die Amsterdamer Kirchenbücher weisen aus, dass Gilles-Aegidius van Eys schon am 5. Nov. 1683 in Amsterdam wohnte und zwar unvermählt. Seiner Vermählung wegen reiste er nach Sedan und kehrte im Dec. 1683 mit seiner Gemahlin nach Amsterdam zurück. Im Jahre 1688 kam er zur Taufe seines Neffen Aegidius von Eys nach Aachen. 1693 und 1694 war er Diakon, von 1708 - 1713 und 1718 Kirchenältester der Amsterdamer wallonischen Gemeinde. Er erwarb sich als Regent des wallonischen Waisenhauses hervorragende Verdienste, weshalb man sein Bildnis im Regentenzimmer des dortigen wallonischen Waisenhauses aufhing, woselbst es sich zur Zeit Maccos noch befand. Seine Nachkommen waren, wie er, Kaufleute und besaßen bis in neuester Zeit in Amsterdam mehrere Handelshäuser. Junker W. J. van Eys verzog nach San Remo in Italien und dessen Neffe Junker Jan Const. Nic. van Eys nach Haag. Die Stammreihe beginnt mit: Jacob von Eess Er war vermählt mit Maria (wahrscheinlich eine geborene Peltz): Sie ist am 19. Febr. 1593 Patin bei Catharina von Breill. (Gerhard von Breill (ev.) ließ zu Aachen am 19. Febr. 1593 seine Tochter Catharina taufen. Paten: Peter von Pyrn, Elisabeth von Berringen, Maria von Eyss, Jacobs fraw). Im Jahre 1569 pachteten die Ehegatten Leonard Peltz und Agnes Schoerer aus Aachen vom Grundherrn von Stolberg, Johann von Effern diese "bei ihrer adelheiten weiher gelegene Kupfermühle" auf achtzehn Jahre gegen 170 Thaler und Erbzins von 9 Radergulden, 1 Pfund Ingwer und 1 Pfund Pfeffer, sowie 1 Tag Dienst. Leonard Peltz starb zwischen 1577 und 1580, worauf Mathias von Veldt vom "Junker Henrichshammer", später Binsfeldshammer genannt, Anrechte an die Mühle geltend machte. Es gelang aber den Erben Peltz, Gerhard Peltz und seiner Schwester Maria, Frau von Jacob von Eyß aus Aachen, den Besitz der Mühle (Ellermühle bei Stolberg) zu behaupten. Am 1. April 1587 haben Gerhard Peltz und Jacob von Eyß ihren Anteil an Mathies Peltzer aus Aachen übertragen (Macco 1901). 1606 wird bei Mac1901 ein Jacob von Eyss genannt, den er als Beweis anführt, dass sich Mitglieder vieler wappenführender Familien, trotzdem einer Handelsmarke bedienten (ggf. ist dieser Jacob von Eyss mit dem oben genannten identisch). Mehrfach ist in den Kirchenbüchern statt Eys der Name Eyst eingetragen. Da nun die Bücher sehr den Charakter einer späteren Abschrift haben, so läßt sich vermuten, daß der Kopist, bei Eyss das zweite s für t angesehen hat und demnach eintrug; es steht nun aber fest, daß die Famiiie sich niemals von Eyst genannt und geschrieben hat, denn in noch vorhandenen Familienpapieren spricht Gilles von Eys (get.1656) von sich, seinen älteren Brüdern und Verwandten aIs von Eyss oder Eys, nie aber Eyst. Am 2. 0ct. l614 (De anno 1614 vom VII bre an) ließ "Jacob von Ess der Jünger" aus Aachen zu Stolberg sein Kind taufen; im Verzeichnis der Eltern aus Aachen heißt es, " haben so ihre Kinder hier zu Stolberg und anderswo taufen lassen, und haben wegen allerhand Ungelegenheiten und Zufällen alle Sachen nit können aufgezeichnet werden, kan aber uf begebenden Notfall vebeyt geschehen" (Macco 1884). Von ihm stammen ab: 1. Engelbert von Eis (über ihn Fortführung der Stammreihe, siehe weiter unten). 2. Jacob von Eyss (Jacob von Ess der Jünger), getauft zu Aachen, 1. Mai 1593. Paten: Lorenz Gensterblum, Gilles Zink und Annna Vercken; siehe auch: Jacob VON EYSS - International Genealogical Index / GE Gender: Male Christening: 01 MAY 1593 Evangelisch Lutherische, Aachen, Rheinland, Preussen. Engelbert von Eis (Eys, Eiss) Er stammt aus Aachen, heiratete Jengen Marcel, wovon abstammen: 1. Engelbert von Eyss (1614 im kath. Taufbuch Angelus von Eis) heiratete in Aachen, 13. Juli 1648 Catharina Kessels (Auszug aus dem Kirchenbuch: am 13. Juli 1648 sind copuliert worden Engel von Eyss und Catharina Kessels. Zeugen: Leonard von Heynsberg und Wilhelm Wingarts. Weiterhin gibt es die Eintragung: am 31. Oct. 1634 heiratete Engelbert von Eyss Beatrix Meessen. Zeugen: Jacobus Ingendahl und Leonard von Heynsberg. Diese Engelberts sind wohl identisch). Aus dieser Ehe entstammen vier Kinder: a. Susanne, get. in Aachen am 24. Febr. 1654. Paten: Nicolas Meessen und Catharina Welters. Sie starb vor 1664. b. Leonard, get. in Aachen am l0. Dec. 1658 (gemäß Eintragung im katholischen Kirchenbuch am 17. Dec. 1658). Paten: Paulus Kenter und Agnes Cüppers. c. Catharina, geb. in Aachen am 2. Jan. 1664 (gemäß katholischem Kirchenbuch). d. Susanne, geb. am 2. Januar 1664 in Aachen. 2. Leonard von Eis, get. in Aachen am 24. Juni 1614. Paten: Jan Schewer, Peter Stusack und Hesther Campion. 3. Nicolaus, geb. l0. Januar 1621 in Aachen, gest. am 6. Jan. 1686 in Burtscheid, über ihn Fortführung der Stammreihe, siehe weiter unten; ggf. ist dieser identisch mit: Nicolaes von Eys - International Genealogical Index / MIGender: Male Birth: About 1620 Of Aken,Limburg 4. Anna (dass sie eine Tochter von Engelbert ist, ist nur eine Vermutung, ebenso die nachfolgenden Töchter Nr. 5 und Nr. 6) heiratete am 14. Januar l647 in Aachen Jacob Mobach zu Burtscheid. In "Mr. Rademachers Haus" wurden ihre Kinder getauft: a. Anna Maria Mobach, geb. am 26. Oct. 1647. Paten: Johann Mobach, Maria von Eiss, an deren Stelle Agnes von Eiss, Anna Mobach. b. Catharina, geb. 9. Sept. l648. Paten: Wilhem Kramer, Catharina von der Weyden, Agnes Rademacher. c. Agueta, geb. 5. Aug. l653. d. Abraham, geb. 17. Aug. 1654. Paten: Abraham Mobach zu Amsterdam für den Adam Kalkbrenner, Matern von Eiss von Erfurt, dessen Platz vertreten Adam, Anna Maria Blum für die Maria Walburga Blum. 5. Agnes 6. Maria (Agnes und Maria kommen beide bei Anna Mobachs Kindern als Patin vor).
Aegidius von Eyss (Eys) Er wurde in Aachen am 24. Sept. 1656 getauft. Paten: Johann Widenhaupt, Wilhelm Smits von Eupen, Elisabeth Verden zu Burtscheid, Wittib. Er zog vor 1683 nach Amsterdam, heiratete zu Sedan am 27. Nov. 1683 Magdalene Hamal (geb. am 15. Jan. 1664 in Sedan, gestorben am 12. Juli 1723 zu Amsterdam); er starb am 23. Juni 1734 zu Amsterdam. Seine Descendenz lebt in Holland und Italien. In Macco 1907 heißt es: Johann von Driesch -wohl ein Sohn des Johann-, Weinhändler, 1670 städt. Baumeister, 1671 Werkmeister in Aachen, Mitglied des Bock, bewohnte das Haus "Sittard" in der Pontstraße, er war 1672 tot. Er heiratete zweimal, in erster Ehe Anna Voeß, in zweiter Ehe Maria Zander, Witwe von Stefan Heumans. Letztere kaufte am 21. August 1683 von Konrad v. Mewen als Bevollmächtigten von Gilles v. Eys in Amsterdam 7,5 Morgen Land am Hochgericht vor dem Königstor (A.R.P.,Bl. 108). (Van) Oudenaerde (Oudenaarden) is a Dutch Mennonite family, probably emigrants from the Belgian town of Oudenaarden, was from the 17th century found at Rotterdam , Netherlands. Willem van Oudenaerde, d. 27 October 1726 at Rotterdam at a very advanced age, a grocer and a linen merchant, married to Wilhelmina van Eyse, was in 1682 appointed preacher of the Rotterdam Flemish congregation and in 1691 elder; in 1694 he moved to Middelburg , and thereupon to Dordrecht, but in 1696 he was back in Rotterdam as a preacher in the Waterlander congregation. The van Oudenaerde family has died out (The Global Anabaptist Mennonite Encyclopedia Online). Dieser Gilles von Eys ist mit Vorgenanntem wohl identisch. Aus seiner Ehe mit Magdalena Hamel entstammen (nach International Genealogical Index - Continental Europe, Gender, nachfolgend mit GE gekennzeichnet ):
1. Isaac von Eys - M Birth: 27 Sep 1684 Sedan, Ardennes, France , gest. 22.12.1742, verheiratet mit Alida Maillart: | David Jacob van Eys geb.29-7-1716 gest. 22-2-1790 Verh. Sara Amsincq |_Anna Sara van Eijs *1749 Jonkheer van Eys Paulus Andries geb. 12-10-1752 in Amsterdam, gest. 15-1-1826 in Amsterdam. Verh. Cornelia Henrietta Dorothea Adriana Ortt van Nijenrode (geb. 15-02-1767 in Utrecht), Heirat am 31-08-1788 in Amsterdam |_Jkvr. Jacoba Sara geb. 29-08-1789 in Amsterdam, gest. 3 -01-1846 in Amsterdam |_Jkvr. Pauline Dorothea geb. 8-12-1798 in Amsterdam, gest. 14-05-1877 in Utrecht |_Jkr. Andries Theodorus van Eijs geb. 16-09-1795 |_Jkvr. Henriette Antoinette geb. 3-01-1802 in Amsterdam, gest. 7-06-1879 in Utrecht |_Jkvr. Cornelia Henriette Constance geb. 25-05-1808 in Amsterdam, gest. 25-11-1873 in Amsterdam; | heiratet am 17-05-1834 in Amsterdam Jhr. Mr. Anthonie Adriaan Martini Buys |_Jkr. André Henri van Eys geb. 2-03-1800 in Amsterdam, gest. 2-10-1853 in Amsterdam, verheiratet mit | Theodora Frederika Alexandrina Lulofs ( geb. 27-04-1799 in Zutphen), Heirat 4-05-1821 in Zutphen | |_Jkvr. Pauline Constance van Eys geb. 17-09-1823 in Amsterdam, gest. 16-10-1896 in 's-Gravenhage Jonkheer van Eys Jan Constantijn Nicolaas geb. 7-12-1791 gest. 15-3-1838. Verh.Wilhelmina Kluppel | Jonkheer Theodoor Hendrik van Eys geb. 11-11-1823 in Amsterdam,gest. 20-11-1881 in Amsterdam; heiratet 1. Adele M. Labouchere (geb. am 29-08-1822 in Zeist) am 27-02-1856 in Amsterdam; heiratet 2. Pieternella Jacoba van Karnebeek (geb. am 18-11-1837 in Amsterdam) am 7-04-1870 in ‚s-Gravenhage. |_Jkr. Theodor van Eijs aus 2. Ehe,*1871,+1883 |_Jkvr Wilhelmina Pieternella van Eys aus 2. Ehe, geb. 30-01-1872 in Amsterdam,gest. 20-02-1908 in Arnhem; | heiratet Cornelis Jan Baron van Tuyll van Serooskerken am 25-03-1897 in ‚s-Gravenhage Jonkheer Mr. Dr. Jan Constantijn Nicolaas van Eys aus 1. Ehe - Heer van Lienden geb. 13-12-1856 in Amsterdam, gest. 20-7-1907 in Lissabon; Verh. mit Cecilia Johanna van Hangest Baronesse d'Yvoy (geb. 3-01-1861 in 's-Gravenhage), Heirat 5-04- 1883 in 's- Gravenhage |_Jkvr. Maximilienne Marie Louise geb. 24-05-1885 in 's-Gravenhage, gest. 25-10-1959 in Baarn Utrecht, | heiratet Robert Francois Gerard de Casembroot am 18-05-1911 in Wiesbaden |_Cecilia Johanna Wilhelmina van Eys geb. 9-08-1901 in Utrecht, gest. 8-04-1953 in Cannes verheiratet | mit Jacques Labouchere (geb. 4-03-1884 in Amsterdam), Heirat 15-09-1926 in Glion-Montreux Jonkheer van Eys Paulus Andries geb.11-04-1884 in 's-Gravenhage, gest.4-11-1962 in Utrecht; verh. Jonkvrouwe Charlotte Louise van Rappard am 9-09-1909 in Houten |_Jkvr. Louise Jeanne Anna geb. 3-08-1911 in De Bilt, gest. 11-09-1975 in Bergerac (Frankreich) |_Pauline Henriette Cecile geb. 13-02-1919 in Hoevelaken, heiratet Paul Arnold Jacques de Smeth | (geb. am 5-04-1917 in Diepenveen) am 10-10-1946 in Hoevelaken Jonkheer van Eys Jan Constantijn Nicolaas geb. 7-6-1913 in De Bilt, gest.7-9-1944 in Kanchanaburi, Theiland; verh. Alexandra Baronesse von Griesheim | Jonkheer van Eys Alexander Jan Stephan geb.1-7-1939 verh. Jenny Marjolijn Hazewinkel | Jonkheer Dr. van Eys Constantijn Herman Christiaan. Geb.2-12-1974 Verh.Ester van Someren.
2. Daniel van Eys, geb. am 30 Sep 1688 in Sedan, Ardennes, France, gestorben am 23.1.1739, heiratete Sara Dozy, geb. am 31.8.1685 in Leiden, Südholland |_Gilles van Eys, geb. 24 Aug 1714 Leiden, Zuid Holland, Netherlands |_Magdalena Hester van Eys, getauft 3.3.1717 in Leiden, gest. 15-07-1759 in Leiden; sie heiratet | Mr. Adrian van der Goes (geb. 23-08-1719 in Leiden), Heirat 8-07- 1739 in Leiden |_Isaac van Eys, geb. 16 Sep 1718 Leiden, Zuid Holland, Netherlands |_Jaques Pierre van Eys, geb. 17 Dec 1719 Leiden, Zuid Holland, Netherlands Jan Nicolaas van Eys, R. 1748-1758, Directeur van den Levantschen Handel 1740. Trad na zijn huwelijk in 1714 (# Magdalena Alida Drijfhout ) in de zaak van zijne schoonmoeder (in wol, lakenen en zijdestoffen), die sedert gedreven wird onder de firma de Wede. Pieter van Veen & Soon (ook: de Wed= P. van Veen & Soon van Eys) … gest. 27.02.1758 in Amsterdam) | Anna Henriette van Eys geb. 15-01-1766 in Amsterdam, gest. 1-05-1784 in Amsterdam Emilie Henriette Adele van Eys geb. 30-05-1874 in The Hague, gest. 5-11- 1895 in Bromberg.
Myvoneyss.de
Start Start Ritterfamilie Ritterfamilie v. Eys-Beusdal v. Eys-Beusdal v. Eys-Patrizier v. Eys-Patrizier v.Eys-Eschweiler v.Eys-Eschweiler v. Eys-Koblenz v. Eys-Koblenz weitere weitere Kontakt Kontakt
Die Patrizierfamilie von Eys in Aachen - Amsterdam
Außer der Familie von Eys-Beusdael waren in Aachen weitere Familien von Eys ansässig, die sich jedoch von ersterer durch Konfession und Stellung unterschied. Während die von Eys- Beusdal katholisch waren, bekannte sich die Patrizierfamilie von Eys zum deutsch- reformierten Glauben. Die Mitglieder der letzteren bekleideten, so weit bekannt, keine öffentlichen Ämter, wie dies bei denen der erstgenannten der Fall war, welche im 18. Jahrhundert dem Aachener Schöffenstuhl angehörten. Aus den Heiratsverbindungen glaubt H.F. Macco schließen zu können, dass die von Eys zum industriellen Stande gehörten. Ihr Wohnsitz war in Aachen, später - nach ca. 1650 - in Burtscheid. Die Linie setzt sich fort mit Aegidius (Gilles) von Eys, der nach Amsterdam ging. Die Amsterdamer Kirchenbücher weisen aus, dass Gilles-Aegidius van Eys schon am 5. Nov. 1683 in Amsterdam wohnte und zwar unvermählt. Seiner Vermählung wegen reiste er nach Sedan und kehrte im Dec. 1683 mit seiner Gemahlin nach Amsterdam zurück. Im Jahre 1688 kam er zur Taufe seines Neffen Aegidius von Eys nach Aachen. 1693 und 1694 war er Diakon, von 1708 - 1713 und 1718 Kirchenältester der Amsterdamer wallonischen Gemeinde. Er erwarb sich als Regent des wallonischen Waisenhauses hervorragende Verdienste, weshalb man sein Bildnis im Regentenzimmer des dortigen wallonischen Waisenhauses aufhing, woselbst es sich zur Zeit Maccos noch befand. Seine Nachkommen waren, wie er, Kaufleute und besaßen bis in neuester Zeit in Amsterdam mehrere Handelshäuser. Junker W. J. van Eys verzog nach San Remo in Italien und dessen Neffe Junker Jan Const. Nic. van Eys nach Haag. Die Stammreihe beginnt mit: Jacob von Eess Er war vermählt mit Maria (wahrscheinlich eine geborene Peltz): Sie ist am 19. Febr. 1593 Patin bei Catharina von Breill. (Gerhard von Breill (ev.) ließ zu Aachen am 19. Febr. 1593 seine Tochter Catharina taufen. Paten: Peter von Pyrn, Elisabeth von Berringen, Maria von Eyss, Jacobs fraw). Im Jahre 1569 pachteten die Ehegatten Leonard Peltz und Agnes Schoerer aus Aachen vom Grundherrn von Stolberg, Johann von Effern diese "bei ihrer adelheiten weiher gelegene Kupfermühle" auf achtzehn Jahre gegen 170 Thaler und Erbzins von 9 Radergulden, 1 Pfund Ingwer und 1 Pfund Pfeffer, sowie 1 Tag Dienst. Leonard Peltz starb zwischen 1577 und 1580, worauf Mathias von Veldt vom "Junker Henrichshammer", später Binsfeldshammer genannt, Anrechte an die Mühle geltend machte. Es gelang aber den Erben Peltz, Gerhard Peltz und seiner Schwester Maria, Frau von Jacob von Eyß aus Aachen, den Besitz der Mühle (Ellermühle bei Stolberg) zu behaupten. Am 1. April 1587 haben Gerhard Peltz und Jacob von Eyß ihren Anteil an Mathies Peltzer aus Aachen übertragen (Macco 1901). 1606 wird bei Mac1901 ein Jacob von Eyss genannt, den er als Beweis anführt, dass sich Mitglieder vieler wappenführender Familien, trotzdem einer Handelsmarke bedienten (ggf. ist dieser Jacob von Eyss mit dem oben genannten identisch). Mehrfach ist in den Kirchenbüchern statt Eys der Name Eyst eingetragen. Da nun die Bücher sehr den Charakter einer späteren Abschrift haben, so läßt sich vermuten, daß der Kopist, bei Eyss das zweite s für t angesehen hat und demnach eintrug; es steht nun aber fest, daß die Famiiie sich niemals von Eyst genannt und geschrieben hat, denn in noch vorhandenen Familienpapieren spricht Gilles von Eys (get.1656) von sich, seinen älteren Brüdern und Verwandten aIs von Eyss oder Eys, nie aber Eyst. Am 2. 0ct. l614 (De anno 1614 vom VII bre an) ließ "Jacob von Ess der Jünger" aus Aachen zu Stolberg sein Kind taufen; im Verzeichnis der Eltern aus Aachen heißt es, " haben so ihre Kinder hier zu Stolberg und anderswo taufen lassen, und haben wegen allerhand Ungelegenheiten und Zufällen alle Sachen nit können aufgezeichnet werden, kan aber uf begebenden Notfall vebeyt geschehen" (Macco 1884). Von ihm stammen ab: 1. Engelbert von Eis (über ihn Fortführung der Stammreihe, siehe weiter unten). 2. Jacob von Eyss (Jacob von Ess der Jünger), getauft zu Aachen, 1. Mai 1593. Paten: Lorenz Gensterblum, Gilles Zink und Annna Vercken; siehe auch: Jacob VON EYSS - International Genealogical Index / GE Gender: Male Christening: 01 MAY 1593 Evangelisch Lutherische, Aachen, Rheinland, Preussen. Engelbert von Eis (Eys, Eiss) Er stammt aus Aachen, heiratete Jengen Marcel, wovon abstammen: 1. Engelbert von Eyss (1614 im kath. Taufbuch Angelus von Eis) heiratete in Aachen, 13. Juli 1648 Catharina Kessels (Auszug aus dem Kirchenbuch: am 13. Juli 1648 sind copuliert worden Engel von Eyss und Catharina Kessels. Zeugen: Leonard von Heynsberg und Wilhelm Wingarts. Weiterhin gibt es die Eintragung: am 31. Oct. 1634 heiratete Engelbert von Eyss Beatrix Meessen. Zeugen: Jacobus Ingendahl und Leonard von Heynsberg. Diese Engelberts sind wohl identisch). Aus dieser Ehe entstammen vier Kinder: a. Susanne, get. in Aachen am 24. Febr. 1654. Paten: Nicolas Meessen und Catharina Welters. Sie starb vor 1664. b. Leonard, get. in Aachen am l0. Dec. 1658 (gemäß Eintragung im katholischen Kirchenbuch am 17. Dec. 1658). Paten: Paulus Kenter und Agnes Cüppers. c. Catharina, geb. in Aachen am 2. Jan. 1664 (gemäß katholischem Kirchenbuch). d. Susanne, geb. am 2. Januar 1664 in Aachen. 2. Leonard von Eis, get. in Aachen am 24. Juni 1614. Paten: Jan Schewer, Peter Stusack und Hesther Campion. 3. Nicolaus, geb. l0. Januar 1621 in Aachen, gest. am 6. Jan. 1686 in Burtscheid, über ihn Fortführung der Stammreihe, siehe weiter unten; ggf. ist dieser identisch mit: Nicolaes von Eys - International Genealogical Index / MIGender: Male Birth: About 1620 Of Aken,Limburg 4. Anna (dass sie eine Tochter von Engelbert ist, ist nur eine Vermutung, ebenso die nachfolgenden Töchter Nr. 5 und Nr. 6) heiratete am 14. Januar l647 in Aachen Jacob Mobach zu Burtscheid. In "Mr. Rademachers Haus" wurden ihre Kinder getauft: a. Anna Maria Mobach, geb. am 26. Oct. 1647. Paten: Johann Mobach, Maria von Eiss, an deren Stelle Agnes von Eiss, Anna Mobach. b. Catharina, geb. 9. Sept. l648. Paten: Wilhem Kramer, Catharina von der Weyden, Agnes Rademacher. c. Agueta, geb. 5. Aug. l653. d. Abraham, geb. 17. Aug. 1654. Paten: Abraham Mobach zu Amsterdam für den Adam Kalkbrenner, Matern von Eiss von Erfurt, dessen Platz vertreten Adam, Anna Maria Blum für die Maria Walburga Blum. 5. Agnes 6. Maria (Agnes und Maria kommen beide bei Anna Mobachs Kindern als Patin vor).